Stadt Willich

  • Logo Facebook

Unternavigation

Schlossfestspiele

Inhalt

Doktor Dolittle - kommt trotzdem

(Erstellt am 02.03.2021 )

Sabine Mroch

Festspiele Schloss Neersen: Schulklassen dürfen nicht ins Theater

Viele Schulklassen hatten schon geschlossen den Besuch des Stückes „Doktor Dolittle und seine Tiere“ bei den Festspielen Schloss Neersen gebucht – seit Anfang der Woche schlugen im Vorverkaufsbüro der Festspiele die Stornierungen auf. Hintergrund: Das Landes-Schulministerium hat die geltenden Regelungen in Sachen „Klassenfahrten“, die bislang aktuell die Durchführung von Schulfahrten bis zum 31. März für unzulässig erklärten, bis zum 5. Juli verlängert 2021. Klartext: Keine Schulfahrten bis zu den Sommerferien – und als „Schulfahrt“ gilt der geschlossene Besuch einer Klasse bei einem Theaterstück offensichtlich. Die Schulen stornieren also.

Die Festspiele zeigen sich vorbereitet: Die Vorsitzende des Festspiel-Vereins, Sabine Mroch und Intendant Jan Bodinus sind sich mir Bürgermeister Christian Pakusch einig, das Motto der Festspiele „Traum und Wahrheit – jetzt erst Recht“ einmal mehr umzusetzen.

Jan Bodinus

Konkret wird also die Anzahl der Dolittle-Aufführungen angesichts der „wegbrechenden“ Schulklassen-Besuche wohl (um einige vormittägliche Vorstellungen) reduziert, aber aufgeführt wird das Stück für Kinder ab vier Jahren nach dem Roman von Hugh Lofting trotzdem.

„Wir haben im Vorfeld so viele positive Rückmeldung von Eltern, Großeltern und vor allem von Kindern voll Vorfreude auf das Stück bekommen – die können und wollen wir jetzt nicht alle enttäuschen“

, so Sabine Mroch, die verdeutlicht, dass alle geltenden pandemischen Abstand- und Hygienevorschriften bei den angebotenen Aufführungen eingehalten und garantiert werden können: „Also können uns die Kinder zwar nicht im Klassenverband, aber natürlich privat mit ihren Eltern oder Großeltern in den Nachmittagsvorstellungen besuchen.“ Darum, so Bodinus, wird man an Nachmittagen wohl

„Vorstellungen zusätzlich in den Spielplan aufnehmen – wir müssen und werden flexibel auf die Umstände reagieren und lassen uns nicht unterkriegen.“

Kontakt

Frau Blomen Telefon: 0 21 54 / 949-114 E-Mail senden
Frau Ruelfs Telefon: 0 21 56 / 949-630 E-Mail senden
Frau Beier Telefon: 0 21 56/949-627 E-Mail senden