Stadt Willich

  • Logo Facebook

Unternavigation

Schlossfestspiele

Inhalt

Kerbusch – der „Fünfgradeseinlasser“

(Erstellt am 01.06.2021 )

Willy Kerbusch

Vierte Folge des Podcast „47877 - Post aus Willich“ ab Freitag online

Der „ehemalige Stadtkämmerer und Erste Beigeordnete Willy Kerbusch“ – an diese Formulierung wird sich mancher noch etwas gewöhnen müssen – steht im Mittelpunkt der nächsten Folge des Podcasts „47877 - Post aus Willich“, die ab nächsten Freitag online zu hören ist: Kerbusch ist diesmal Protagonist des Podcasts, in dem die moderierenden Reinhild Köhncke und Sven Post ihm auf den Zahn fühlen und Unterhaltsames entlocken.

Wobei man den ebenso eloquenten wie durchaus mitteilsamen Rheydter eigentlich nicht wirklich locken muss, wenn es ans Erzählen geht: Kerbusch hat in den letzten 40 Jahren in der Stadt Willich viel erlebt, vor allem aber angestoßen, gemanagt und für die Stadt umgesetzt. Immer einfalls- und trickreich, bisweilen eher unkonventionell, immer aber im Blick auf das Ergebnis und die Menschen, die er mitgenommen hat auf seiner Reise als Leiter verschiedener Ämter und Geschäftsbereiche, Personalchef, Erster Beigeordneter und Kämmerer – da gibt es viel zu erzählen.

Podcast Cover mit "Reportern" Sven Post und Reinhild Köhncke

Über einen Kämmerer einer Stadt, die aus der Fast-Pleite zu einer der wirtschaftsstärksten Städte in NRW wurde, über das Gründerzentrum im Stahlwerk Becker, Kerbusch Faible für „Schrottimmobilien“, die Sanierung vom Schwarzen Pfuhl und anderen Gebäuden – und Kerbusch ist unter anderem auch ziemlicher Baustellenprofi, ein Pragmatiker vor dem Herrn, ein „Fünfgradeseinlasser“, ehemaliger Volleyballer, aktiver Weinkenner, Philanthrop und auch sonst ein Mensch und Kumpel, der nun in mancher Hinsicht wirklich mitten im niederrheinischen Leben steht: Die Folge heißt „Glücksritter setzen ihre Segel selber“ – das wird bestimmt spannend…

Ab Freitag, 4. Juni, online – überall dort, wo es podcasts zu hören gibt.