Schlossfestspiele Neersen

  • Logo Facebook

Schlossfestspiele

Inhalt

Der zerbrochene Krug

von Heinrich von Kleist
Regie: Jan Bodinus
In der Hauptrolle: Michael Schanze

'Der zerbrochene Krug' mit Michael Schanze„Der zerbrochene Krug", einer der größten Klassiker deutscher Sprache kommt endlich wieder nach Neersen. Und die Paraderolle von Dorfrichter Adam wird von Michael Schanze gespielt, dem beliebten und bekannten Darsteller, der schon in der Spielzeit 2015 als Pater Brown für Begeisterungsstürme sorgte.

Ein Krug ist zerbrochen. Frau Marthe, Besitzerin des Kruges, beschuldigt Ruprecht, das Gefäß zerbrochen zu haben. Ruprecht gibt jedoch zu Protokoll, dass er beobachtet habe, wie ein Fremder in das Haus eingebrochen sei und es dann wieder fluchtartig verlassen habe. Dabei sei der Krug zu Bruch gegangen. Er wittert einen Betrug und beschimpft die eigene Verlobte, ihn mit einem anderen zu hintergehen. Ruprecht glaubt, dass der Unbekannte der Geliebte seiner Verlobten Eve war. Eve, die Tochter der Frau Marthe, schweigt zu den Vorwürfen. Dorfrichter Adam, mit einer großen Platzwunde am Kopf, ist wenig bemüht, Licht ins Dunkel zu bringen. Denn wie sich herausstellt, war er selbst der Übeltäter, der sich Eve des Nachts aufgedrängt hat. So sitzt er über einen Fall zu Gericht, in dem er selbst der Täter ist.

Ein Stück über Recht und Unrecht, über Schuld uns Sühne, ein historisches Zeitdokument, welches jedoch in seiner Gesellschaftskritik nichts von seiner Aktualität eingebüsst hat.

Premiere
Weitere Vorstellungen