Schlossfestspiele Neersen

  • Logo Facebook

Schlossfestspiele

Inhalt

Plötzlich Shakespeare

Regie: Florian Battermann

Schauspieler Ralph MorgensternZWEI SIND EINER ZU VIEL!

Wenn Mann und Frau sich das Leben teilen, ist das ja schon schwierig. Aber wenn Mann und Frau sich auch noch ein und denselben Körper teilen müssen, dann ist das Chaos perfekt!

Die liebeskranke Rosa wird per Hypnose in ein früheres Leben versetzt. In den Körper eines Mannes, der sich gerade duelliert: William Shakespeare. Wir schreiben das Jahr 1594, und Rosa darf erst wieder zurück in die Gegenwart, wenn sie herausgefunden hat, was die wahre Liebe ist. Keine einfache Aufgabe: Sie muss sich als Mann im London des 16. Jahrhunderts nicht nur mit liebestollen Verehrerinnen rumschlagen, sondern auch mit Shakespeare selber, der nicht begeistert ist, dass eine Frau seinen Körper kontrolliert. Und während sich die beiden in ihrem gemeinsamen Körper kabbeln, entwickelt sich zwischen ihnen die merkwürdigste Lovestory der Weltgeschichte.

„Plötzlich Shakespeare" ist unser zweites Abendstück, eine echte Uraufführung nach dem Roman des Erfolgsautoren David Safier. Wir dürfen diese rasante Zeitreisen-Komödie nicht nur als erstes Theater bundesweit aufführen, uns ist es auch gelungen, mit Ralph Morgenstern einen prominenten, äußerst sympathischen Darsteller zu gewinnen, der sich auf sein erstes Engagement in Neersen freut. Kommen Sie mit auf die Reise in die Zeit von William Shakespeare und sehen Sie den berühmten Dichter in einer frischen Interpretation mit neuen Augen.

Urkomische Szenen mischen sich mit nachdenklichen Momenten und am Ende des Abends verstehen wir, was die wahre Liebe ist!

 

 

Weitere Vorstellungen