Schlossfestspiele Neersen

  • Logo Facebook

Unternavigation

Schlossfestspiele

Inhalt

Pressespiegel und aktuelle Meldungen

Was sagt die Presse zu unseren Inszenierungen ? Hier erfahren Sie es. Außerdem stellen wir Ihnen unsere aktuellen Pressemitteilungen zur Verfügung.

Pressespiegel zu "Der zerbrochene Krug"

Szene aus der Inszenierung 'Der zerbrochene Krug'Mit dem Werk von Heinrich von Kleist hat Festspiel-Intendant Jan Bodinus einen Klassiker der deutschen Literatur auf die Schlossbühne gebracht. An der Sprache haben er und sein Ensemble etwas gefeilt. Diese sprachliche Mischung kommt an. Das Premierenpublikum verfolgt gebannt, aber auch entspannt die Dialoge. Michael Schanze merkt man an, dass er sich unglaublich auf die Rolle des Dorfrichters gefreut hat. Voller Inbrunst spielt er Adam, der in einem niederländischen Provinzgericht des 17. Jahrhunderts aufklären muss, wer den Krug der Marthe Rull zerbrochen hat. (Westdeutsche Zeitung vom 31.7.2017)

Niemand muss vor einem Klassiker in Neersen Angst haben. Kleist hat mit "Der zerbrochene Krug" ein Lustspiel geschrieben, und Intendant Jan Bodinus hat in seiner Inszenierung mit sehr viel Lust eine kräftige Komödie daraus gestrickt. Wunderbar passend zu dieser Schwarz-Weiß-Thematik sind die modernen Kostüme, die mit wenigen Details wie Halskrausen und Kragen den Zeitsprung schaffen. Kompliment an Ausstatterin Silke von Patay, die mit den Kostümen schwelgte, dafür aber auf der Bühne mit nur ganz wenigen Requisiten auskam. (Rheinische Post vom 31.7.2017)

Pressespiegel zu "Honig im Kopf"

Spielszene aus 'Honig im Kopf'Berührend. Bewegend. Dieses Stück lässt niemanden kalt. Wohl selten sind nach einer Premiere der Freilichtbühne die Besucher so schnell und so spontan aufgesprungen, um stehend dem gesamten Ensemble zu applaudieren. Alle waren begeistert von einer Inszenierung, die zu den besten zählt, die in den vergangenen 20 Jahren in Neersen zu sehen waren.

Es herrschte atemlose Stille, als in der beklemmenden Schlussszene die Scheinwerfer das Stück ganz auf Amandus und Tilda konzentrierten - und dann brach nach dem letzten Satz der große Jubel los. Fazit: Unbedingt ansehen! (Westdeutsche Zeitung vom 26.6.2017)

"Honig im Kopf" begeisterte die Zuschauer im ausverkauften Freilufttheater restlos. Bei diesem Stück, in dem Schauspieler Matthias Freihof Regie führt, stimmt einfach alles. Die Geschichte berührt die Zuschauer, die Dialoge sind ausgefeilt, die Rollen sind perfekt besetzt, das Bühnenbild bietet die gesamte notwendige Kulisse, die Musik spiegelt die Stimmung, und einige Regieeinfälle sind genial. Im ausverkauften Freilichttheater gab es stehenden Applaus für die Schauspieler. (Rheinische Post vom 26.6.2017)

Pressespiegel zu "Michel aus Lönneberga"

Szene aus 'Michel aus Lönneberga'Gelungener Einstieg mit "Michel aus Lönneberga": Am Sonntagnachmittag eröffnete Intendant Jan Bodinus die Neersener Schlossfestspiele mit dem Stück von Astrid Lindgren. Die Zuschauer hatten viel Freude an dem kleinen Schelm.

Mit einem wilden Hahnenschrei und einer Kuh, die ob ihres lustigen Kostüms sofort für Lacher sorgt, beginnt "Michel aus Lönneberga" [...] - und wild und lustig geht es weiter, so dass Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren kichern, lachen, schmunzeln und immer wieder den Kopf schütteln über diesen Michel, der es meistens gut meint, aber oft kein glückliches Händchen hat. So gibt es am Ende verdienten Applaus von den kleinen und großen Premiere-Zuschauern, die noch auf dem Weg nach Hause über diesen Michel schmunzeln und sich an der schwungvollen 70-minütigen Inszenierung des Lindgren-Klassikers erfreuen. (Rheinische Post vom 19.6.2017)

Das war ein Festspielsaison-Auftakt nach Maß am Sonntag. Schönstes Wetter, eine ausverkaufte Vorstellung und ein Kinderstück, das das Zeug hat, an frühere Erfolge anzuknüpfen: „Michel aus Lönneberga" spielte sich am Sonntag mühelos in die Herzen der großen und kleinen Zuschauer.

75 Minuten Action pur, gewürzt mit einer gehörigen Prise Nostalgie sowie sehr viel Liebe zum Detail und jede Menge Spielfreude ließen die Zeit wie im Flug vergehen. (Westdeutsche Zeitung vom 19.6.2017)

 

 

Aktuelle Meldungen

04.10.2017 Mit Charleys Tante ins Rössl
Intendant Jan Bodinus legt Spielplan der Schlossfestspiele 2018 vor
21.08.2017 Rekord-Auslastung 89,12 %
Festspiele Schloss Neersen: Intendant und Verein ziehen Bilanz
04.08.2017 Letzte Chance auf Michel
Kinderstück „Michel aus Lönneberga" als Benefizvorstellung
02.08.2017 1000 mal mehr Komfort
Stadtwerke sorgen mit Spende für mehr Bequemlichkeit

Abonnieren Sie unseren Newsletter "Schlossfestspiele", wenn Sie regelmäßig über aktuelle Meldungen unseres Freilichttheaters informiert werden möchten. Ihren Wunschnewsletter können Sie über das Formular am Seitenende auswählen und nach Eingabe einer gültigen E-Mail-Adresse bestellen.