Schlossfestspiele Neersen

  • Logo Facebook

Schlossfestspiele

Inhalt

Unsere Extras

Hans-Jürgen Schatz liest Erich Kästner

Ein Querschnitt durch die "Gebrauchslyrik" für Erwachsene"

Portrait des Schauspielers Hans-Jürgen SchatzHans-Jürgen Schatz debütierte mit der Hauptrolle in dem Spielfilm „Flamme empor". Seither wirkte er in zahlreichen Theaterinszenierungen sowie Kino- und Fernsehfilmen mit, darunter „Heimat", „Der Fahnder" und „Salto Postale".

Einen exzellenten Ruf als Rezitator erwarb er sich mit Texten von Erich Kästner, Jean Paul und Thomas Mann. Seine Interpretation von L.F. Baums „Der Zauberer von Oos" wurde mit dem „Preis der deutschen Schallplattenkritik" ausgezeichnet, seine Einspielung der musikalischen Erzählung „Paddington Bärs erstes Konzert" mit dem Deutschen Schallplattenpreis „ECHO Klassik".

Für sein vielfältiges gesellschaftliches Engagement wurde Schatz mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt.

Dienstag, 20.Juni 2017, 20.00 Uhr - Ratssaal Schloss Neersen

Twofourtwelve

Zwei Gitarren, vier Hände, zwölf Saiten
Ein spektakulärer Konzertabend
mit Alex Vido und Martin Zimny

Die Mitglieder des Ensemble 'Twofourtwelve'Ihre Ausbildung genossen beide Musiker in der Meisterklasse des kubanischen Gitarristen Prof. Joaquín Clerch an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf.

Beide feierten Wettbewerbserfolge als Solokünstler, ihre Leistungen werden durch Stipendium wie z.B. dem Richard-Wagner-Stipendium und Organisation wie dem "Live-Music-Now-Verein" gefördert. Konzerte brachten die beiden Künstler von Europa bis nach Indien. 2014 bestanden sie als Gitarrenduo die Aufnahmeprüfung an der "Royal Academy of Music" in London.

Neben klassischen Werken und Transkriptionen beinhaltet ihr Konzertrepertoire auch Eigenkompositionen und Arrangements, die das breite Spektrum von klassischer und populärer Musik abrunden.

Dienstag, 27.Juni 2017, 20.00 Uhr - Ratssaal Schloss Neersen

Jawoll, meine Herr'n

Ein Heinz Rühmann-Abend
mit Michael J.Westphal

Michael J.Westphal als Heinz RühmannEr ist der beliebteste und populärste Schauspieler des 20. Jahrhunderts und war schon zu Lebzeiten eine Legende.
Heinz Rühmann, der große Charakterdarsteller und Komiker, der Liebhaber mit dem verschmitzten Lächeln, spielte sich in die Herzen der deutschen Zuschauer als „Pfeiffer mit drei F", „Charley's Tante", „Braver Soldat Schewjk", „Der Mustergatte", „Der Hauptmann von Köpenick" - um nur einige seiner großen Rollen zu nennen.

In seiner Traumrolle des Clowns in dem Film „Wenn der Vater mit dem Sohne" rührte er zu Tränen. All diese Figuren werden den Zuschauern an diesem Abend wieder begegnen. Und auch die Lehrer der „Feuerzangenbowle" dürfen natürlich nicht fehlen.

Aber nicht nur in seinen Filmrollen berührte er die Menschen. Seine großartigen Schlager sang die ganze Nation mit: „Jawoll meine Herr'n", „Das Kann doch einen Seemann nicht erschüttern", „Ein Freund, ein guter Freund", „Ich brech die Herzen der stolzesten Fraun" sind auch heute noch Ohrwürmer und als Evergreens unsterblich.

Ein Abend voller Ernst und Komik, zum Lachen und zum Weinen und zum Schwelgen in Erinnerungen an die unvergessene Leinwandikone.

Dienstag, 4.Juli 2017, 20.00 Uhr - Ratssaal Schloss Neersen

Portugiesischer Fadoabend

mit Telmo Pires und seinen Musikern

Portrait des Fado-Sängers Telmo PiresDer grossartige und weit über sein Heimatland Portugal bekannte Fado-Sänger Telmo Pires tritt mit seinen Musikern bei den Schlossfestspielen auf. Mit seiner ausdrucksstarken Stimme gehört Telmo Pires zu einer neuen Generation von Interpreten, die den gegen Ende des 19. Jahrhunderts in den Hafenvierteln von Lissabon entstandenen Fado entstauben und in neuer Instrumentierung unter Einbeziehung eines breiten Spektrums zeitgenössischer populärer Musik zum authentischen Ausdruck ihres heutigen Lebensgefühls verbinden.

Der in Portugal geborene und in Deutschland aufgewachsene Sänger Telmo Pires hat eine gewisse Routine darin entwickelt, seine Kunst des Fado-Gesangs zu erklären. Er weiß auch genau, warum es da immer noch Informationsdefizite gibt: „Fado ist nicht so weit verbreitet wie der Flamenco. Er ist eine urbane Musik und mit dem Chanson vergleichbar." So wie er heute klingt, hört man ihn seit 150 bis 200 Jahren: „Als es noch viel mehr Analphabeten gab, war Fado mal die Tageszeitung." 2011 erklärte die Unesco Fado zum Weltkulturerbe.

Mittwoch, 12.Juli 2017, 20.00 Uhr - Ratssaal Schloss Neersen

Die Frank-Sinatra-Story

mit Christoph Schobesberger und Band
Wiederaufnahme aufgrund des großen Erfolgs

Christoph Schobesberger als Frank SinatraDas Leben Frank Sinatras, präsentiert in einem zweistündigen Konzert. Christoph Schobesberger, seine Stimme und seine Überzeugungskraft mit all den unvergeßlichen Sinatra-Hits und vielen unbekannten Geschichten und Anekdoten faszinieren immer wieder. Genießen sie einen unvergeßlichen Abend!

Dienstag, 25.Juli 2017, 20.00 Uhr - Ratssaal Schloss Neersen

Notre Dame

Ein Traumspiel nach Victor Hugo´s "Der Glöckner von Notre Dame"
Gespielt vom Figurentheater "Con Cuore"

Szene aus dem Figurentheater 'Notre Dame'Vor den Toren von Notre Dame verkauft eine junge Zigeunerin Souveniere. Hinter den Mauern der Kirche lebt ein Priester in seiner Welt. Während einer Sonnenfinsternis, die nur Sekunden dauert, träumen sich die beiden in eine Zeit vor 500 Jahren und erspielen eine Geschichte von Liebe und Tod. Denn in unseren Träumen leben die Geschichten unseres Blutes und das Blut ist ein Fluss in die Vergangenheit...

Ein eitler Hauptmann, der nur sich selbst liebt, ein Priester, der sich der Liebe verweigert, eine Kreatur, die niemand lieben mag und eine Frau, die nur für die Liebe geschaffen scheint. So gehen alle in die Irre, weil es scheinbar keinen anderen Weg für sie gibt. Der Mensch ist in der Gerechtigkeit von unwahrscheinlicher Primitivität und im Widerspruch zu seiner Intelligenz. Es gibt nur einen schmalen Grad der Liebe, der sich durch die Zeit schlängelt und den wir oft nur im Traum ertasten.

Sonntag, 30.Juli 2017, 20.00 Uhr - Ratssaal Schloss Neersen

Mademoiselle Chanel

mit Inez Timmer

Inez Timmer als Coco ChanelSie gab dem weiblichen Körper die Freiheit zurück, verbannte das Korsett und altmodische Zöpfe.Darüber hinaus kreierte sie ein berühmtes Parfüm und kleidete Weltstars und Präsidentinnengattinen ein. All das aus der tiefen Sehnsucht heraus, dazu zu gehören und anerkannt zu werden. Kannn solch grenzenloser Ehrgeiz die lieblose Jugend kompensieren?

Nach der wunderbaren „Lale Andersen" in diesem Jahr kommt Inez Timmer als Coco Chanel zurück nach Neersen. Ein Abend mit Gesang!

Montag, 7.August 2017, 20.00 Uhr - Ratssaal Schloss Neersen

Gartenlesung - "Und träumte Frieden mir in die Brust..."

Eine musikalische und literarische Reise durch das Land der Träume
Regie: Christine Csar

Rückseite Schloss Neersen mit GrünflächeDer Traum - eine besondere Form des Erlebens im Schlaf! Die Putzkammer unserer Seele! Die Verbindung mit unserem Unterbewussten. Träume und deren Deutung hatten im Altertum eine zentrale Stellung in Bezug auf die Zukunft und das menschliche Schicksal. Auch als religiöses Erlebnis wurden sie in zahlreichen Schriften geschildert. Aber auch am Tage können wir träumen. Wir wenden uns unserer eigenen inneren Welt zu, unseren Phantasievorstellungen, der Imagination.

Schon so manchem Schriftsteller oder Wissenschaftler verhalfen seine Träume - die der Nacht und die des Tages - zur Lösung einer Denkblockade oder eines Problems, Dichter und Maler nutzten sie als Motiv und Inspiration. Tauchen wir gemeinsam ein in diese wundersame, rätselhafte, faszinierende Traumwelt!

„Wer unsere Träume stiehlt, gibt uns den Tod" (Konfuzius)

Sonntag, 13.August 2017 und Sonntag, 20.August, jeweils 17.30 Uhr - Schlossgarten Schloss Neersen

 

Zur Zeit stehen keine aktuellen Termine an.