Hinter der Bühne Hero

roter Theatervorhang
© © Image by Stephan from Pixabay

Inhalt

Hinter der Bühne

In dieser Rubrik wollen wir Ihnen all jene Menschen vorstellen, die zwar nicht auf der Bühne stehen, ohne die aber auf der Bühne nichts gehen würde.


Regie

Jan Bodinus - Regie
Große Bildansicht öffnen
© © Verein Festspiele Schloss Neersen e.V.

Jan Bodinus

Der Berliner Regisseur, Autor und Schauspieler ist äußerst vielseitig. Er besuchte die Westfälische Schauspielschule Bochum, gehörte vier Jahre lang zum Ensemble des Staatstheaters Hannover, bis er sich mehr und mehr dem Inszenieren und Schreiben zuwandte.
Inzwischen ist Bodinus ein renommierter Regisseur im deutschsprachigen Theater. Über 100 Inszenierungen, unter anderem am Schlosstheater in Celle, der Braunschweiger Komödie am Altstadtmarkt, in Essen, Berlin und Koblenz, festigten seinen guten Ruf.

Inszenierungen wie Boeing-BoeingVenedig im SchneeGanze KerleLadies Night, sowie Meine dicke Freundin und zuletzt der Mustergatte mit Stefan Keim und Michaela Schaffrath wurden vom Publikum durchweg begeistert aufgenommen. Seine Inszenierung von Agatha Christies Klassiker Die Mausefalle gastierte sogar im Londoner West End. Seit 2008 ist er als Regisseur in Neersen und inszenierte mit Goldonis Mirandolina, dem Klassiker Peter Pan und der Komödie Ganze Kerle! viele verschiedene Stücke. 2015 übernahm er die Festspiel-Intendanz und führt zusätzlich noch selbst Regie bei einigen Stücken. Im letzten Jahr inszenierte er Molières Der Geizige sowie Plötzlich Shakespeare nach dem Roman von David Safier. In der Jubiläumssaison 2024 wird er den Disneyklassiker Mulan als Regisseur begleiten

Porträt des Regisseurs Sascha Littig
Große Bildansicht öffnen
© © Sascha Littig

Sascha Littig

Der Sänger und Schauspieler Sascha Littig absolvierte seine Ausbildung in Osnabrück. Seine ersten Engagements führten ihn unter anderem an die Städtischen Bühnen Münster und an die Freilichtspiele Tecklenburg. Weitere Stationen waren die Stadtoper Soest, die Burgfestspiele Jagsthausen, das Theater an der Rott und die Burgfestspiele in Mayen. Als Ensemblemitglied ging er mit Evita auf Europatournee.

Obgleich er in vielen Musicalproduktionen wie Into the woods, Kuss der Spinnenfrau, Jekyll und Hyde, Dracula und The Rocky Horror Show zu sehen war, übernimmt er auch regelmäßig Rollen in Schauspielproduktionen wie Die Räuber, Der kaukasische Kreidekreis, Amadeus oder Don Carlos. Als Backing Vocalist unterstützte er die Mitglieder der Kelly Family während der Stille Nacht Tournee 2012. Seit 2004 steht Sascha Littig als regelmäßiger Gast auf der Bühne des Theater Lüneburg, wo er neben seiner Arbeit als Darsteller auch erste Erfahrungen als Regisseur sammelte. 2024 schrieb und inszenierte er unter anderem die Musical-Revue Swingaroo und führt Regie für die Eulenspiegel-Festspiele Mölln.

Porträt des Schauspielers Matthias Freihof
Große Bildansicht öffnen
© © Ingo Woesner

Matthias Freihof

Matthias Freihof, geb. 1961 in Plauen, ist ein deutscher Theater- und Filmschauspieler, Regisseur, Synchronsprecher, Sänger und Entertainer. Nach dem Studium an der Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin trat er bis heute an verschiedenen Berliner Bühnen auf (unter anderem am Maxim-Gorki-Theater, Berliner Ensemble, Volksbühne, Renaissance Theater, Schlosspark-Theater, Kleines Theater am Südwestkorso) und bewies seine Entertainer-Qualitäten in diversen Shows im Palast der Republik und im Friedrichstadtpalast.

Konzerttourneen führten ihn durch Europa, nach Asien, Südamerika und in die Vereinigten Arabischen Emirate. Er war Meisterschüler der berühmten Brecht - Interpretin Gisela May und hat mehrere Musikproduktionen veröffentlicht. Seinen Durchbruch erreichte er mit der Hauptrolle in Heiner Carows preisgekröntem DEFA -Film „Coming Out“ (Silberner Bär, Berlinale 1990). Dem breiten Fernsehpublikum wurde er bekannt durch seine Hauptrolle im ZDF-Serienklassiker „Siska“ (1998-2002). Seitdem hat er in unzähligen Fernsehproduktionen („Die Autobahnpolizei“, „Der Alte“, „Tatort“, „SOKO Leipzig, -Wismar, -München, -Stuttgart“, „Todesspiel“, „Vera Brühne“, „Wei-ßensee“ und vielen anderen) sowie in einer Vielzahl von Kinoproduktionen gespielt, unter anderem in „Im Zeichen der Liebe“, „ Not a love song", „Zurück auf Los“, „Kirschblüten“, „Die Friseuse“, „Operation Walküre“ (an der Seite von Tom Cruise) und zuletzt „Weiber-Schwestern teilen-alles“.

Aktuell stand er für die vielbeachtete ARD-Serie „All You Need“  und die internationale Produktion „Legacy“ vor der Kamera. Außerdem arbeitet Matthias Freihof als Schauspieldozent und Coach. Seit 2005 übernimmt er regelmäßig Hauptrollen an diversen deutschen Komödienhäusern und in Tourneetheater-Produktionen („Kollaboration“, „Venedig im Schnee“, „Einsteins Verrat“, „Der kleine König Dezember“ u.a.) und inszenierte die Tournee-Hits „Ganze Kerle“, „Mann über Bord“, „Möwe und Mozart“ sowie für die Schlossfestspiele Neersen die Publikumsrenner „Honig im Kopf“ und „Monsieur Claude und seine Töchter“. Für die Komödie am Kurfürstendamm spielte er 2006 in der Aufführung „Die süßesten Früchte“ und inszenierte 2008 die Produktion „Ganze Kerle“.

In der diesjährigen Saison übernimmt Freihof die Regie des zweiten Abendstücks Stepping out.

Jan Schuba - Regie
Große Bildansicht öffnen
© © Verein Festspiele Schloss Neersen e.V.

Jan Schuba

Jan Schuba beendete 2002 sein Studium der Theater-, Film- und Publizistikwissenschaften an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz als Magister artium. Im Anschluss daran studierte er Schauspiel an der Schauspielschule Mainz und war seit 2005 an den unterschiedlichsten Bühnen tätig, unter anderem am Theater Trier, am Theater Hagen, dem Staatstheater Saarbrücken, dem Staatstheater Mainz, der Oper Bonn, der Komödie Düsseldorf und den Mainzer Kammerspielen.

Seit 2012 ist Jan Schuba auch als Regisseur tätig, unter anderem am Theater Trier, dem Neuen Theater Hannover, der Komödie am Altstadtmarkt in Braunschweig, dem Frankfurter Jugendtheater Skyline oder dem Hanauer Ensemble "Theater Beflügelt", das er gemeinsam mit Angela Scochi als Abschlussprojekt seiner Weiterbildung zum geprüften Kulturmanager ins Leben rief. Darüber hinaus schreibt er Theaterstücke und steht für Film- und TV-Produktionen vor der Kamera. Seit mehr als 20 Jahren ist er mit verschiedenen Gala- und Comedyprojekten in ganz Deutschland unterwegs.

2023 übernahm er die Regie des Kinderstückes und brachte Die Biene Maja auf unsere Freilichtbühne. Zudem spielte er sein schnell ausverkauftes Gastspiel Allein in der Sauna im Ratssaal. In der aktuellen Saison wird Schuba als persönlicher Referent des Intendanten fungieren und im Ratssaal als Tatortreiniger zu sehen sein.

Kay Szacknys - Regie
Große Bildansicht öffnen
© © Verein Festspiele Schloss Neersen e.V.

Kay Szacknys

Nach seinem Schauspielstudium an der Neuen Münchner Schauspielschule wurde Szacknys an dem Stadttheater Würzburg engagiert. Danach folgte ein mehrjähriges Engagement an den Städtischen Bühnen Osnabrück. Seit 1997 spielte er an vielen Bühnen, so zum Beispiel in Hannover, Braunschweig, Osnabrück, Bonn und Bad Godesberg. Szacknys ist auch als Regisseur tätig. 2020 inszenierte er mit großem Erfolg das Schauspiel Furor von Lutz Hübner und Madeleine will nicht von Hans Zimmer am Theater in der List in Hannover.

Außerdem arbeitet er als Theaterautor. Seine Komödie Wer immer lügt, dem glaubt man auch erschien im Thomas Sessler Verlag. Kay Szacknys gehört schon seit vielen Jahren zum Ensemble der Schlossfestspiele. Er spielte in den Jahren zuvor beispielsweise den Doktor Dolittle in Doktor Dolittle und seine Tiere, die Rolle des Colonel Sir Francis Chesney in Charleys Tante, den Monsieur Claude in Monsieur Claude und seine Töchter und den Bischof Helmut Thiel in Gott. Im letzten Jahr übernahm er die Co-Regie für Plötzlich Shakespeare und spielte in Die Biene Maja unter anderem Helene, die Bienenkönigin und Thekla, die Spinne sowie in Der Geizige Anselme und Maître Simon. Dieses Jahr wird Szacknys die Regieassistenz für Mulan übernehmen, wo er auch als Schauspieler mitwirkt. Zudem werden wir ihn im Ratssaal mit dem Stück Sixpack im Speckmantel sehen.

Technik

Technik Team Schlossfestspiele 2023
Große Bildansicht öffnen
© © Verein Festspiele Schloss Neersen e.V.

Sie sind unsere Technikhelden und zuständig für Ton, Licht und die Schauspielbühne:

  • Florian Poussin
  • Werner Ridders
  • Thorsten Tümp (technischer Leiter)
  • Kurt Baumann
  • Wolfgang Cüppers
  • Heinz-Jürgen Kröger

Es fehlen: Thomas Stier und Diethelm Prager.

Bühnenbild und Kostüme

Rabet, Kröger, Baumgärtel - Bühnenbild und Kostüme
Große Bildansicht öffnen
© © Verein Festspiele Schloss Neersen e.V.

Sie kleiden das Ensemble ein und statten die Bühne aus. 
Von links nach rechts: Nuschin Rabet, Heinz-Jürgen Kröger, Christian Baumgärtel.

Christian Baumgärtel - Bühnenbild und Kostüme
Große Bildansicht öffnen
© © Verein Festspiele Schloss Neersen e.V.

Christian Baumgärtel

Christian Baumgärtel absolvierte sein Bühnen- und Kostümbildstudium an der Akademie der Bildenden Künste in Wien und am Mozarteum Salzburg. Er entwarf Opern, Ballett und Schauspielausstattungen u.a. für das Badische Staatstheater Karlsruhe, das Theater Magdeburg, das Staatstheater Braunschweig, das Theater Regensburg und das Theater Erlangen. Mit der Choreografin Irene Schneider arbeite er u.a. in Brasilia und Toronto zusammen.

Als Bühnenbildner für Freilichttheater entwarf er u.a. für die Clingenburgfestspiele, die Scherenburgfestspiele und das Sommertheater Winterthur. Gemeinsam mit Jan Bodinus realisierte er zahlreiche Stücke wie Drei Männer im Schnee, Die toten Augen von London und Die Feuerzangenbowle. In dieser Spielzeit ist er für die Bühnenbilder der Produktionen Mulan, No(n)nsens und Stepping out verantwortlich.

Rabet Nuschin - Bühnenbild und Kostüme
Große Bildansicht öffnen
© © Verein Festspiele Schloss Neersen e.V.

Nuschin Rabet

Die in Teheran geborene Nuschin Rabet studierte Kostümdesign in Paris, Hamburg und Antwerpen. Sie entwarf zahlreiche Kostüme unter anderem in Hamburg, München, Braunschweig und Gemünden a.M..

In ihren freien Arbeiten, die neben ihren Theaterarbeiten entstehen, erschafft sie spielerisch-erzählerische Collagen, welche die Europäische und Persische Formsprache miteinander verbinden. In diesem Jahr ist sie zum vierten Mal als Kostümbildnerin bei den Festspielen in Neersen engagiert und entwirft die Kostüme für die Hauptstücke Mulan, No(n)nsens und Stepping out.

Maske

Maskenbildnerin zupft Perücke der Schauspielerin zurecht
Große Bildansicht öffnen
© © Mein kleines Atelier - Christiane Reuther

Sie schminken unser Ensemble kunstvoll zu den jeweiligen Figuren um:

  • Marion Leinders
  • Michelle Wieczorek
  • Antonia Käufer
  • Sabrina Machost
  • Sylvia Dürnhöfer
  • Jenny Farulewski

Chefmaskenbildnerin Marion Leinders

Die Wahl-Kempenerin wurde 1958 in Münster geboren und wuchs in Essen auf. 1973 machte sie zunächst ihre Ausbildung zur Friseurin in Gelsenkirchen. Nach dem Abschluss zog es sie 1977 zurück in ihre Geburtsstadt, wo sie die Ausbildung zur Maskenbildnerin absolvierte. Seit 2004 ist Marion Leinders deutschlandweit als freie Maskenbildnerin tätig. So arbeitete sie unter anderem für große Produktionen der Stage Entertainment, Musical Spotlight, dem WDR sowie für diverse Filme, Theater und Fotoshootings.

Im Jahr 2014 entdeckte sie ihre Liebe für das Freilichttheater und wurde sowohl Teil der Bayreuther Festspiele als auch der Schlossfestspielen Neersen, wo sie im Jahr 2021 die Leitung der Maske übernahm. Mithilfe von Make-Up, Perücken, Bärten und weiteren Utensilien hilft sie den Schauspielerinnen und Schauspielern dabei, in die verschiedenen Rollen zu schlüpfen. Auch in der diesjährigen Festspielsaison ist sie für die Maske zuständig - für Mulan sogar als alleinige Maskenbildnerin.

Schneiderei

Die Schneiderei der Schlossfestspiele sorgt nicht nur für passgenaue Kostüme, sondern hilft vor und während den Aufführungen auch beim An- und Umkleiden und ermöglicht so die schnellen Kostümwechsel der Schauspieler.

  • Monika Pieper
  • Emily Jung
  • Pauline Brauer

Hilfe

Hilfe

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie Hilfe. Sprechen Sie uns bitte an?

Theaterkasse Schloss Neersen
Hauptstraße 6
47877 Willich
Telefon: 0 21 54 / 949-132
Telefax: 0 21 54 / 949-116
E-Mail: info@festspiele-neersen.de

Sie haben das Seitenende erreicht.